Projekt Beschreibung

Projekt: Sanierung Schloss Gadebusch zur Schaffung einer Kultur- und Bildungsstätte von überregionaler Bedeutung,
1. Bauabschnitt: Sanierung der Süd- und Westfassade

Projektträger:               Stadt Gadebusch über Amt Gadebusch
LEADER-Förderung: 100.000,00  Euro
Gesamtkosten:              638.419,10  Euro

Mit der Fassadensanierung wird in einem ersten Schritt ein Teil der Bauhülle des Hauptgebäudes ertüchtigt. Das Hauptgebäude stellt einen wesentlichen Teil des Gebäudeensembles dar, in dem die Kultur- und Bildungsstätte von überregionaler Bedeutung entsteht. Mit der Rettung des denkmalpflegerisch äußerst wertvollen und größtenteils bauzeitlichen Terrakottenschmuckes geht sowohl eine gestalterische (optische) Aufwertung, als auch die technische Ertüchtigung der Fassade einschließlich der Fenster einher. Dadurch wird die Nutzbarkeit der Räume ermöglicht bzw. deutlich verbessert. Die technische Ertüchtigung der Fassade dient darüber hinaus dem dauerhaften Schutz der historischen Bausubstanz. Das Vorhaben dient der nachhaltigen Erhöhung der Attraktivität der Stadt Gadebusch und der Schaalseeregion, wovon alle Bevölkerungsgruppen profitieren.
Mit der Fassadensanierung wird ein baukulturelles Erbe saniert. Es ist ein erster Schritt für die Entwicklung einer Kultur- und Bildungsstätte auf dem Schlossareal. Das Gadebuscher Schloss ist ein wichtiger Identifikationspunkt für die Bevölkerung.

Was genau soll finanziert werden?

Mit den LEADER-Mitteln sollen die Fenster und die Außentüren erneuert bzw. restauriert werden.

 

Weitere Informatinen: https://www.schloss-museum-gadebusch.de/